Seuchen - Tod und Friedhöfe in Regensburg

Führung

"Auch das Sterben gehört zum Leben" (H. Fischedick)

Wir begeben uns auf das Dach Regensburgs - den Dreifaltigkeitsberg - und betrachten von erhöhter Position mit einer gewissen Entfernung das Sterben in der Stadt.

Schon Marc Aurel, mit der Gründung Regensburgs verbunden, hatte die Pest kennengelernt, insgesamt gab es nach Karl Bauer 52 Epidemien in Regensburg (und nun kommt noch Corona hinzu).

Aber auch im Tod sind nicht alle gleich, und wichtig war (für wen auch immer), dass im Nachbargrab jemand lag, der die gleiche Religion hatte. Neben Krankheiten oder schlechter Hygiene brachte auch der Krieg Leid über die Stadt.

Hier am Dreifaltigkeitsberg, vor uns die lebendige Stadt, hinter uns der Friedhof und neben uns die Kirche, die die Auferstehung verspricht - von hier aus wird versucht, einen Bogen über die Geschichte Regensburgs (mit Ausflügen in die Welt) zu spannen.

Referent:

Wolfgang Seßler, Gästeführer Kulttouren, Mitglied der BVGD

Datum Fr 01.10.2021, 16:00 - 17:00 Uhr
Ort Am Dreifaltigkeitsberg, 93059 Regensburg, Treffpunkt: vor der Dreifaltigkeitskirche
Gebühr 8,00 €
Veranstalter KEB
Anmeldung www.keb-regensburg-stadt.de oder familie@keb-regensburg-stadt.de
Anmeldung bis 28.09.2021
nach oben springen