Impulse zur Arbeit mit Geflüchteten

Fortbildung

Ab 9 Uhr Eintreffen der Teilnehmer, Stehkaffee und Begrüßung
9.30 – 10.30 Uhr Vorstellung der „Second Chance“-Idee
10.30 – 12 Uhr lagfa (“Sprache schafft Chancen” - Kompetenzvermittlung an Engagierte Teil 1
12 – 13 Uhr Mittagessen
13 – 14:45 Uhr lagfa Teil 2
14:45 Uhr Kaffeepause
14:45 – 16 Uhr lagfa Teil 3
16 Uhr Ende der Veranstaltung, kein Abendessen

Nach über einem Jahr Pandemie befinden wir uns langsam auf dem Weg in eine neue Normalität. Doch was ist im freiwilligen Engagement aktuell eigentlich erlaubt und was nicht? Was hat sich nach einem Jahr Lockdown in meinem Helferkreis verändert? Haben Freiwillige aufgehört? Und was hat sich im Kontakt mit den Geflüchteten geändert? Gemeinsam mit Ursula Erb werden wir Herausforderungen besprechen, Lösungsmöglichkeiten erarbeiten und versuchen unsere Sichtweise ein wenig zu ändern. Denn wenn wir diese "Krise " als Herausforderung sehen, als eine Möglichkeit bestehende Strukturen zu hinterfragen und wieder mit Elan und Freude an unserer freiwilligen Tätigkeit durchzustarten, haben wir das meiste schon gewonnen. Ziel dieses angeleiteten Erfahrungsaustausches ist es zudem, Grenzen, ihre Überschreitungen und die dazugehörigen Gefühle besser wahrzunehmen: Wie setzen wir uns selbst Grenzen? Wie können wir diese wirklich einhalten und wie gehen wir mit Grenzüberschreitungen im eigenen Engagement um? Gerne können Sie praktische Beispiele oder Problematiken aus Ihrer eigenen ehrenamtlichen Tätigkeit "mitbringen". Ein offener Raum zum Austauschen und Diskutieren soll hier geschaffen werden

Referent:

Magdalena Reith, Ursula Erb, lagfa

Datum Sa 10.07.2021, 9:00 - 16:00 Uhr
Ort Haus Johannisthal, Johannisthal 1, 92670 Windischeschenbach
Veranstalter KEB, EBW, Netzwerk Asyl Weiden, Lagfa, unterstützt durch den Hilfsfonds Flüchtlingsarbeit des Bistums Rgbg.
Anmeldung erforderlich. Bitte hier unter dem folgenden Button "Anmeldung" Wer vegetarisch bevorzugt oder Unverträglichkeiten hat, möge das bitte bei "weitere Angaben" vermerken.
Link zu Google Maps

Wir freuen uns, dass Sie sich für ein Angebot der KEB entscheiden haben. Bitte füllen Sie die nachfolgenden Felder vollständig aus, damit Sie sich verbindlich anmelden können.

Bei Veranstaltungen mit Kindern:

Bei Paarveranstaltungen:

(z. B. Ehevorbereitungsseminare)

Wir weisen darauf hin, dass diese Anmeldung zur Veranstaltung verbindlich ist. Falls Ihre Anmeldung mindestens zwei Werktage vor der Veranstaltung bei uns eingeht, können wir Sie informieren, ob die Veranstaltung bereits ausgebucht ist oder evtl. entfällt.

Bei Feldern mit * handelt es sich um Pflichtfelder.

Nach oben