Lern- und Verhaltensblockaden erkennen und lösen

Vortrag mit Gespräch

Lern- und Verhaltensprobleme bei Kindern werden immer häufiger zur Belastung für alle Erziehenden. Viele Pädagogen stellen vermehrt Konzentrationsprobleme, geringe Belastbarkeit oder Aggressivität bei Kindern fest. Weder durch gutes Zureden noch durch andere Maßnahmen erreichen wir etwas. Es ist oft schwierig, mit Verhaltensauffälligkeiten unserer Kinder umzugehen. Auch bei Lernproblemen hat es oft den Anschein, als ob manche Förderprogramme nicht greifen würden. Dem kann mithilfe der Evolutionspädagogik® entgegengewirkt werden.
Die moderne Gehirnforschung geht davon aus, dass unser Gehirn bis zum 4./5. Lebensjahr sieben verschiedene Entwicklungsstufen durchläuft. Da Bewegungs- und Gehirnentwicklung eng miteinander verbunden sind, können nicht ausreichend trainierte Bewegungsabfolgen im Baby- und Kleinkindalter Auswirkungen auf Lernen und Verhalten haben. Durch das Nach-Erleben der Entwicklungsstufen mit Hilfe von speziellen Bewegungsübungen können ungenügende Vernetzungen im Gehirn ausgebaut, Defizite behoben und neue Talente gefördert werden.
An diesem Vortragsabend werden praktische Übungen aus der Evolutionspädagogik® gezeigt, die problemlos zu Hause durchgeführt werden können.

Referentin:

Christina Paul, Lernberaterin P.P. und Evolutionspädagogin®

Datum Mo 25.02.2019, 19:30 Uhr
Ort Tröstau, Kösseine-Grundschule, Schulstraße 19
Gebühr 3,- €, Eltern der Kösseine-Grundschule frei!
Veranstalter Kösseine-Grundschule, EBW Selb/Wunsiedel und KEB Wunsiedel
Link zu Google Maps