"Monsieur Claude und seine Töchter" - Filmgespräch

Monsieur Claude und seine Frau Marie sind ein zufriedenes Ehepaar in der französischen Provinz mit vier hübschen Töchtern. Am glücklichsten sind sie, wenn die Familientraditionen genau so bleiben wie sie sind. Erst als sich drei ihrer Töchter mit einem Muslimen, einem Juden und einem Chinesen verheiraten, geraten sie unter Druck. In die französische Lebensart platzen unvermittelt andere Welten hinein und jedes gemütliche Familienfest gerät zum interkulturellen Minenfeld. Da ist die Ankündigung der jüngsten Tochter, einen - Gottseidank! - französischen Katholiken zu heiraten, Musik in ihren Ohren. Doch als sie ihrem vierten Schwiegersohn, dem schwarzen Charles, gegenüberstehen, reißt Claude und Marie der Geduldsfaden. - Eine turbulente Komödie mit Happy End.

Im Anschluss an den Film haben Sie die Möglichkeit, Ihre Erfahrungen mit Migranten in unserer Gesellschaft ins Gespräch zu bringen.

Leitung:

Johannes Geiger, Pastoralreferent, Geschäftsführender Bildungsreferent der KEB Wunsiedel

Datum Do 15.03.18, 19:00 - 21:45 Uhr
Ort Arzberg, Bergbräu-Pferdestall, Humboldtstraße 4
Gebühr Eintritt frei!
Veranstalter Runder Tisch für Demokratie und Toleranz in Arzberg und KEB Wunsiedel in Kooperation mit der Projektstelle gegen Rechtsextremismus in Bad Alexandersbad, Kath. Kirchengemeinde Arzberg, AWO Arzberg Schirnding e.V., CSU und SPD Arzberg
Link zu Google Maps