Literarisches Café: Die Deutschen - Geographie eines Verlustes

Autorengespräch

Prag, um das Jahr 2000. Beim Begräbnis Konrad Mahlers stellt dessen Tochter plötzlich die Frage nach "den Deutschen" - dem Teil der Familie, über den nie gesprochen werden durfte. Da hatte es doch diese deutsche Großmutter gegeben, die süße Päckchen schickte, die leibliche Mutter des Verstorbenen. Warum hatte Klara Rissmann nach Ende des Krieges ihren Sohn in Prag zurückgelassen? Klaras Lebensweg ist verwoben mit den menschlichen Schicksalen dieser Epoche - eine Geschichte des Verlustes für alle Beteiligten. Die Großmutter - eine außergewöhnlich starke Persönlichkeit! Doch die Fragen der Enkelin lassen sich letztendlich nicht alle beantworten.
Einen völlig neuen Blickwinkel auf die deutsch-tschechischen Beziehungen bietet der 2012 auf Deutsch erschienene Roman der jungen tschechischen Autorin Jakuba Katalpa. Zusammen mit Ehepaar Jean Ritzke-Rutherford und Karl Ritzke präsentiert sie ihr Buch, bietet eine lebhafte literarische Analyse und spricht über ihr Leben und ihre Arbeit in einem kurzen Interview. Jakuba Katalpa schildert den Versuch der Tochter einer tschechischen Familie, das Geheimnis ihres Vaters und ihrer deutschen Großmutter zu erforschen. Sie versteht es, durch geschicktes Hin und Her zwischen Generationen, Ländern und Zeiten das Schicksal beider Völker während des Krieges, nach dem Krieg und bis in die heutige Zeit zu beleuchten. Lebendige Schilderungen, lebensnahe Gestalten und tiefe Symbolik tragen zum Verständnis des Traumas zwischen den Generationen bei.
Jakuba Katalpa, 1979 in Pilsen geboren, studierte Bohemistik, Medienwissenschaften und Psychologie. Bereits ihre ersten Veröffentlichungen erregten Aufsehen bei der tschechischen Kritik. Jetzt wagt sich die Autorin an ein Thema, das in Tschechien lange tabu war. Inzwischen wurde "Die Deutschen - Geographie eines Verlustes" mit mehreren tschechischen Preisen ausgezeichnet.

Gefördert von Bayern liest e.V.

Datum: Do 22.02.18, 14:45 - 16:30 Uhr

Ort: Marktredwitz, Meister Bär Hotel (Festsaal), Bahnhofsplatz 10 (Zufahrt Hotelparkplatz in der Scherdelstraße gegenüber Scherdelturm)

Gebühr: 5,- EUR

Referenten:

Jakuba Katalpa

Dr. phil. Jean Ritzke-Rutherford

StD i.R. Karl-Ludwig Ritzke

Veranstalter: Ackermann-Gemeinde, Institutum Bohemicum und KEB Wunsiedel

Weitere Informationen:

Flyer Literarisches Café 2017/18

Link zu Google Maps