ZENTRALE VERANSTALTUNGEN

Bitte wählen Sie im Menü links entweder unter unseren Profilbereichen "Glauben erschließen", "Gerechtigkeit schaffen", "Beziehungen gestalten" aus oder gehen Sie direkt zu einer Veranstaltungskategorie Ihrer Wahl.

Gerne dürfen Sie aber auch einen Blick auf die aktuellen zentralen Angebote in dieser Übersicht werfen:

Aktuelle zentrale Angebote:

Do 28.09.17, 18:00 - 21:15 Uhr

Marktredwitz, Krankenpflegeschule, Zugang über Putzenreuthstraße empfohlen (nicht Haupteingang Klinikum)

Bedürfnisse von Menschen mit Demenz in der letzten Lebensphase

Kommunikation und Interaktion in der Begleitung

Mehr Infos

Fr 29.09.17, 19:00 Uhr

Marktredwitz, Kath. Pfarrsaal St. Josef, Bahnhofstraße

Filmgespräch "Abraham"

Alle interessierten Frauen sind eingeladen mit Speisen zum anschließenden Büfett beizutragen. Die Speisen sollten aber ohne Alkohol und ohne Schweinefleisch sein. Weitere Informationen gibt es bei Ines Wolf, Telefon 09231 5958, Myonnie Bada-Albrecht, Telefon 09231 5054811, oder Ülkü Bozbey, Telefon 09231 72640.

Mehr Infos

Fr 29.09.17, 9:30 - 16:30 Uhr

Windischeschenbach, Exerzitienhaus Johannisthal, Johannisthal 1

Senioren sinnvoll betreuen - aber wie?!
Teil 2

Fortbildung für haupt- und ehrenamtliche MitarbeiterInnen in der Seniorenarbeit

Aufbauend auf den Ressourcen und Erfahrungen der SeniorInnen werden in diesem Seminar nach der ganzheitlichen Methode Stundenbilder vorgestellt und erarbeitet, die sich thematisch am Jahresrhythmus und Brauchtum orientieren. Zu den Monaten September bis Februar werden je vier Themen besprochen, die für die Einzelbetreuung zu Hause oder für gesellige Gruppen geeignet sind und das positive Selbsterleben, die bewusste Wahrnehmung der Umgebung und das soziale Miteinander im Alltag fördern, auch bei körperlichen und geistigen Einschränkungen. Jede/r TeilnehmerIn erhält ein Skript mit 24 Themen, die zusammen durchgearbeitet werden und ohne weitere Vorbereitung sofort einsetzbar sind.

Mehr Infos

Sa 30.09.17, 9:30 - 17:00 Uhr

Kloster Strahlfeld, Hofmarkstraße 14A, 93426 Roding

13. Diözesaner Schöpfungstag - "Von Natur aus : arm. - Miteinander für das gemeinsame Haus Schöpfung"

mit entwicklungspolitischen Impulsen von "Technik ohne Grenzen", geführten Exkursionen draußen, Gesprächsrunden drinnen, Klima-Karikaturen-Ausstellung, Mitmachaktionen und ökumenischer Abschlussvesper

Der diesjährige Diözesane Schöpfungstag greift das Grundanliegen von Papst Franziskus in seiner Öko-Enzyklika Laudato sí auf: Umweltschutz und Entwicklungspolitik gehören zusammen. In einem breiten Kooperationsbündnis von kirchlichen und zivilgesellschaftlichen Gruppen wurde dazu ein dichtes inhaltliches Programm vorbereitet. Nach dem Impulsvortrag vom Vorsitzenden der deutschlandweit organisierten Hilfsorganisation "Technik ohne Grenzen" teilen sich die Interessierten auf, z.B. zu einer Hausführung unter dem Motto "Umweltansätze im Kloster Strahlfeld", zu einer Flurbegehung mit Fokus auf Schutzmaßnahmen für Bienen und Hasen, zu praktischen Projektvorstellungen wie Brunnenreaktivierung, Solarkocherbau oder Reisanbau, zur vertiefenden Gesprächsrunde über die ökologisch bedingten Armutsbedrohungen von Straßenkindern oder zu spirituellen und kreativen Angeboten. Der vielfältige Aktionstag mündet in eine ökumenische Abschlussvesper mit...

Mehr Infos

Mi 04.10.17, 19:30 Uhr

Arzberg, Clubraum Fotoclub Arzberg e.V., Schachtweg 8

Bildbearbeitung mit NIK-Filtern - Farblooks mit Color Efex Pro

Einführung

In dieser Einführung bekommen Sie einen komprimierten Einblick in die Gestaltungswelt der (kostenlosen) NIK-Bildbearbeitungsfilter. Auf einfache und intuitive Art und Weise holen Sie das Optimum aus Ihren Fotos. Flaue Bilder gehören der Vergangenheit an, ohne dass Sie sich mit der komplexen Welt von Photoshop und Co. auseinandersetzen müssen. Weitere Infos - auch zu den sich jeweils anschließenden Clubabenden des Fotoclubs Arzberg - finden Sie unter: www.fotoclub-arzberg.de

Mehr Infos

Do 05.10.17, 6:30 Uhr - So 08.10.17, 21:00 Uhr

Zustieg in Marktredwitz möglich

Auf Luthers Spuren in Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt

Altenburg - Eisleben - Mansfeld - Halle - Petersberg - Zeitz

Kloster Helfta - Morgenstimmung

2017 jährt sich der Beginn der Reformation zum 500sten Mal. Bei unserer Studienfahrt können Sie historische Orte der Reformation in Sachsen und Sachsen-Anhalt erleben und bekommen einen Einblick in das Denken, die Spiritualität und die Theologie Martin Luthers. Neben dieser historischen Perspektive wollen wir aber auch über die Bedeutung der Reformation für den Glauben in der Gegenwart miteinander ins Gespräch kommen. Ausgangspunkt unserer Exkursionen wird unsere Unterkunft im Gästehaus des Cisterzienserinnenklosters Helfta bei Eisleben sein.

Mehr Infos

Do 05.10.17, 18:00 - 21:15 Uhr

Selb, Paul-Gerhardt-Haus, Pfaffenleithe 1

Biographiearbeit und Praktische Hospizarbeit

Mehr Infos

Mo 09.10.17, 9:30 - 11:00 Uhr

Wunsiedel, Mehrgenerationenhaus, Breite Straße 4-6

WiEge-Café: Tragen von Babys und Kleinkindern

Wir setzen unsere Reihe fort, das WiEge-Café im Mehrgenerationenhaus in der Breiten Straße in Wunsiedel. Hier wollen wir Körper und Geist zugleich versorgen. Im ersten Teil wird eine Referentin einen Einblick in ein Erziehungsthema geben, anschließend gibt es Gelegenheit für Fragen, bevor es dann gemütlich wird. Es gibt die Möglichkeit, einen Kaffee zu trinken und dabei miteinander ins Gespräch zu kommen.

Mehr Infos

Mo 09.10.17, 19:00 Uhr

Klinikum Fichtelgebirge Haus Marktredwitz, Treffpunkt Foyer (Konferenzraum 1)

Fit nach der Schwangerschaft - mit Achtsamkeit und sanftem Training zu einem positiven Körpergefühl

Kreißsaalführung mit Info-Veranstaltung

Liebe werdende Mutter, lieber werdender Vater, ein kleiner Mensch, Ihr Kind, ist auf dem Weg: Monate der Vorfreude und des Wartens haben Sie bereits hinter sich, wenn Sie zu einer Kreißsaalführung zu uns kommen und sich die Umgebung anschauen, in der Ihr Baby geboren werden soll. Das geburtshilfliche Team der Frauenklinik im Klinikum Fichtelgebirge möchte Ihnen zur Seite stehen - nicht nur während und nach der Entbindung, sondern auch in allen Belangen, die das tägliche Leben mit einem Baby so unvergleichlich schön und anstrengend machen. Deshalb laden wir Sie ein, sich im Rahmen unserer Kreißsaalführungen zu informieren: Über ehrenamtliche und staatliche Hilfsangebote, den liebevollen Umgang mit Ihrem Neugeborenen und vieles mehr. Normalerweise an jedem ersten Montag im Monat beginnen wir mit einer kleinen Infoveranstaltung (Dauer im Normalfall etwa eine halbe Stunde), bevor es im Kreißsaal weitergeht. Wir freuen uns auf Ihre...

Mehr Infos

Mo 09.10.17, 19:30 Uhr

Wunsiedel, Evangelisches Gemeindehaus, Jean-Paul-Platz 3

Glück sieht anders aus (Mt 5,3-12) - Erster Abend zur 79. Ökumenischen Bibelwoche 2017

Bist du es? - Zugänge zum Matthäusevangelium

Die Seligpreisungen zu Beginn der Bergpredigt stellen auch so etwas wie ein Vorwort zu Lehre und Taten Jesu im Evangelium dar. Was soll dieses "selig" nun bedeuten, wer wird aus welchen Gründen selig genannt? Auf welche Art von Seligkeit können wir hoffen und trauen?

Mehr Infos

Do 12.10.17, 18:00 - 21:15 Uhr

Wunsiedel, Kath. Pfarrheim St. Wolfgang, Senestreyplatz 3

Gottesbild und Jenseitsvorstellung

Spirituelle Auseinandersetzung mit Leid und Lebenssinn

Mehr Infos

Do 12.10.17, 14:45 - 16:30 Uhr

Marktredwitz, Meister Bär Hotel (Festsaal), Bahnhofsplatz 10 (Zufahrt Hotelparkplatz in der Scherdelstraße gegenüber Scherdelturm)

Literarisches Café: Einmal ein Fremder, immer ein Fremder

Autorengespräch

Oskar Georg Siebert

"Einmal ein Fremder, immer ein Fremder" erzählt die autobiographische Geschichte eines durch die Wirren des Zweiten Welt- und anschließenden "Kalten Krieges" Heimatlosen. Siebert beschreibt dabei in ergreifender Weise, was es bedeutet, in die Mühlen der Systeme zu geraten und in jedem Land ein "Ausländer" zu sein, selbst als Deutscher in Deutschland. Der Leser erlebt dabei die Geschichte, insbesondere die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts, am Beispiel und aus Perspektive von Siebert hautnah mit. Einen dramaturgisch geschickten Spannungsbogen bilden dabei die Geschichte des im Krieg verschollenen Vaters - den er früh entbehren und in mancherlei Situation schmerzlich missen muss - sowie die Frage, ob es zu einem Wiedersehen kommt oder nicht. Die Auflösung ist dabei so überraschend, wie es eben nur das Leben selbst sein kann. In diesem Buch wird das Schicksal eines "Wanderers zwischen den Welten" Deutschland und Tschechien hautnah und...

Mehr Infos

Do 12.10.17, 19:00 Uhr

Klinikum Fichtelgebirge Haus Marktredwitz, Cafeteria, Schillerhain 1-8

Pflegestärkungsgesetz II - Wie werden psychische Erkrankungen jetzt bewertet?

"Pflegestärkungsgesetz II mit neuen Pflegegraden - Berücksichtigung von psychischen Verhaltensauffälligkeiten und Erkrankungen" Mit dem Zweiten Pflegestärkungsgesetz wurde der Pflegebedürftigkeitsbegriff neu definiert. Pflegebedürftig sind demnach Personen, die gesundheitlich bedingte Beeinträchtigungen der Selbständigkeit oder der Fähigkeiten aufweisen und deshalb der Hilfe durch andere bedürfen. Darunter fallen körperliche, kognitive, psychische und gesundheitliche Belastungen, die die Pflegebedürftigen nicht selbständig kompensieren können. Bei den neuen Pflegegraden werden jetzt auch psychische Problemlagen und Verhaltensweisen in einem gesonderten Bewertungsmodul berücksichtigt.

Mehr Infos

Fr 13.10.17, 15:00 - 19:00 Uhr

Klinikum Fichtelgebirge, Haus Marktredwitz, Foyer Schillerhain 1-8

Frauengesundheitstag

Vorträge, Workshops & Gesundheitsmesse

Am 13. Oktober findet wieder der Frauengesundheitstag statt. In diesem Jahr erstmalig auch mit Vorträgen und Ständen zu Schwangerschaft & Geburt. Das detaillierte Programm folgt in Kürze. Aussteller u.a.: Buchhandlung Budow Fischer Robert Sanitätshaus und Orthopädie-Schuhtechnik Fichtelrad Kangatraining Fichtelgebirge Marien-Apotheke am Klinikum Meditec Marktredwitz Positiv-Fitness Marktredwitz Reha Team Bayreuth, Selb Tanja Franz - Natürlich Gesund Selbsthilfegruppen uvm. Vorträge & Workshops zu Ernährung, Gesundheit und Sport

Mehr Infos

Sa 14.10.17, 9:00 - 17:00 Uhr

Kath. Pfarrheim St. Wolfgang, Senestreyplatz, 95632 Wunsiedel

Besprechung der Besuchsprotokolle des Praktikums

9.00-10.30 Uhr Besprechung der Besuchsprotokolle des Praktikums 10.45-12.15 Uhr Besprechung der Besuchsprotokolle des Praktikums 13.00-14.30 Uhr Besprechung der Besuchsprotokolle des Praktikums 14.45-17.00 Uhr Besprechung der Besuchsprotokolle des Praktikums

Mehr Infos

So 15.10.17, 7:30 - 18:40 Uhr

Buttenheim - Hirschaid

Vom Levi-Strauß-Museum, Buttenheim nach Hirschaid

Wanderung auf den Spuren Fränkischen Landjudentums

Mehr Infos

Di 17.10.17, 19:00 Uhr

Klinikum Fichtelgebirge Haus Selb, Foyer, Weißenbacher Straße 62

Pflegestärkungsgesetz II - Wie werden psychische Erkrankungen jetzt bewertet?

"Pflegestärkungsgesetz II mit neuen Pflegegraden - Berücksichtigung von psychischen Verhaltensauffälligkeiten und Erkrankungen" Mit dem Zweiten Pflegestärkungsgesetz wurde der Pflegebedürftigkeitsbegriff neu definiert. Pflegebedürftig sind demnach Personen, die gesundheitlich bedingte Beeinträchtigungen der Selbständigkeit oder der Fähigkeiten aufweisen und deshalb der Hilfe durch andere bedürfen. Darunter fallen körperliche, kognitive, psychische und gesundheitliche Belastungen, die die Pflegebedürftigen nicht selbständig kompensieren können. Bei den neuen Pflegegraden werden jetzt auch psychische Problemlagen und Verhaltensweisen in einem gesonderten Bewertungsmodul berücksichtigt.

Mehr Infos

Mi 18.10.17, 9:30 - 11:00 Uhr

Wunsiedel, Kath. Pfarrheim St. Wolfgang, Senestreyplatz 3

PEKiP-Kurs - Prager Eltern-Kind-Programm

10 Treffen (jeweils mittwochs von 9:30 bis 11:00 Uhr)

Babys - werden in ihrer natürlichen Bewegungsfähigkeit entwicklungsgemäß unterstützt. - entwickeln ein gutes Körpergefühl. - genießen die Zuwendung der Erwachsenen und haben Freude am Kontakt mit anderen Babys. - Fehlentwicklungen können frühzeitig erkannt und dadurch behandelt werden. Mütter/Väter - lernen durch genaues Beobachten die Eigenart und Bedürfnislage ihrer Babys erkennen. - lernen, dem jeweiligen Entwicklungsstand angemessene Bewegungsanregungen und Spiele anzubieten (nicht fördern - sondern unterstützen!). - bekommen Sicherheit und Selbstvertrauen in ihrem Elternsein. - erhalten Hintergrundwissen, mit dem sie wichtige Entscheidungen im Familienalltag besser treffen können. - finden Kontakt zu Familien in gleicher Lebenssituation. Ein Elterngesprächsabend bietet sich an für Entspannung, Erfahrungsaustausch, Informationen und Gespräche zu Themen, die im 1. Lebensjahr wichtig sind. Die Teilnahme ist möglich für Babys im...

Mehr Infos

Mi 18.10.17, 19:30 Uhr

Arzberg, Clubraum Fotoclub Arzberg e.V., Schachtweg 8

Bildbearbeitung mit NIK-Filtern - Schwarzweiß mit Silver Efex Pro

Einführung

In dieser Einführung bekommen Sie einen komprimierten Einblick in die Gestaltungswelt der (kostenlosen) NIK-Bildbearbeitungsfilter. Auf einfache und intuitive Art und Weise holen Sie das Optimum aus Ihren Fotos. Flaue Bilder gehören der Vergangenheit an, ohne dass Sie sich mit der komplexen Welt von Photoshop und Co. auseinandersetzen müssen. Weitere Infos - auch zu den sich jeweils anschließenden Clubabenden des Fotoclubs Arzberg - finden Sie unter: www.fotoclub-arzberg.de

Mehr Infos

Sa 21.10.17, 15:00 Uhr

Wunsiedel, Kath. Pfarrheim St. Wolfgang, Senestreyplatz 3

Märchen in der Hospizarbeit

Anschließend Mitgliederversammlung der Hospiz-Initiative.

Mehr Infos

Mo 23.10.17, 19:30 Uhr

Wunsiedel, Evangelisches Gemeindehaus, Jean-Paul-Platz 3

Im Zweifel gehalten (Mt 14, 22-30) - Zweiter Abend zur 79. Ökumenischen Bibelwoche 2017

Bist du es? - Zugänge zum Matthäusevangelium

Die Erzählung vom Gang Jesu auf dem Wasser gehört wohl zu den bekannteren neutestamentlichen Wundererzählungen. In den Jüngern im Boot und besonders in Petrus wird exemplarisch das menschliche Drama von Zweifel und Vertrauen, von Angst und Rettung deutlich. Wir werden den Gefühlen der Jünger nachgehen. Ausgehend davon werden wir nachspüren, wo der Glaube heute von Stürmen, Zweifel und Angst bedroht wird, bzw. wo heute die rettende Nähe Gottes erfahrbar wird.

Mehr Infos

Do 26.10.17, 8:30 - 18:25 Uhr

München

MFI - Das Münchner Forum für Islam und südl. Bahnhofsviertel

Studienfahrt

Das Projekt 'MFI - Münchner Forum für Islam' ist eine offene und innovative Initiative und will das interreligiöse Zusammenleben in München mitgestalten. Geplant ist eine interkulturelle Begegnungsstätte mit Moschee, Museum, Akademie, Bibliothek und Café. Bis zur Realisierung des Bauvorhabens hat das MFI seit 2014 Räumlichkeiten im Herzen der Stadt München zur Verfügung, in denen es Gäste empfangen und die Pläne am Modell vorstellen kann. Imam Benjamin Idriz und die islamische Religionspädagogin Gönül Yerli sind aus dem Leitungsteam des Islamischen Forums in Penzberg deutschlandweit bekannt. Im gemeinnützigen MFI e.V. fungieren sie im Vorstand. Sie geben eine Einführung in den Islam und stellen die Grundidee des Projektes samt Architektur vor. Der anschließende Spaziergang durch das südliche Bahnhofsviertel führt durch eine bunte, multikulturelle Lebens- und Geschäftswelt. Das Viertel rings um die Goethestraße ist seit dem Ende des...

Mehr Infos

Sa 04.11.17, 9:30 - 16:30 Uhr

Bildungshaus Schloss Spindlhof, Spindlhofstraße 23, 93128 Regenstauf

Workshop Pressearbeit für Ehrenamtliche in den Pfarreien und Verbänden

- Übung an eigenen Texten - Um welche Texte geht es? - Gute Bilder für die Presse

Mehr Infos

Mo 06.11.17, 9:30 - 11:00 Uhr

Wunsiedel, Mehrgenerationenhaus, Breite Straße 4-6

WiEge-Café: Spielerisch die Welt entdecken

Wir setzen unsere Reihe fort, das WiEge-Café im Mehrgenerationenhaus in der Breiten Straße in Wunsiedel. Hier wollen wir Körper und Geist zugleich versorgen. Im ersten Teil wird eine Referentin einen Einblick in ein Erziehungsthema geben, anschließend gibt es Gelegenheit für Fragen, bevor es dann gemütlich wird. Es gibt die Möglichkeit, einen Kaffee zu trinken und dabei miteinander ins Gespräch zu kommen.

Mehr Infos

Mo 06.11.17, 19:00 Uhr

Klinikum Fichtelgebirge Haus Marktredwitz, Treffpunkt Foyer (Konferenzraum 1)

Babymassage

Kreißsaalführung mit Info-Veranstaltung

Liebe werdende Mutter, lieber werdender Vater, ein kleiner Mensch, Ihr Kind, ist auf dem Weg: Monate der Vorfreude und des Wartens haben Sie bereits hinter sich, wenn Sie zu einer Kreißsaalführung zu uns kommen und sich die Umgebung anschauen, in der Ihr Baby geboren werden soll. Das geburtshilfliche Team der Frauenklinik im Klinikum Fichtelgebirge möchte Ihnen zur Seite stehen - nicht nur während und nach der Entbindung, sondern auch in allen Belangen, die das tägliche Leben mit einem Baby so unvergleichlich schön und anstrengend machen. Deshalb laden wir Sie ein, sich im Rahmen unserer Kreißsaalführungen zu informieren: Über ehrenamtliche und staatliche Hilfsangebote, den liebevollen Umgang mit Ihrem Neugeborenen und vieles mehr. Normalerweise an jedem ersten Montag im Monat beginnen wir mit einer kleinen Infoveranstaltung (Dauer im Normalfall etwa eine halbe Stunde), bevor es im Kreißsaal weitergeht. Wir freuen uns auf Ihre...

Mehr Infos

Di 07.11.17, 14:00 - 17:00 Uhr

Wunsiedel, Kath. Pfarrheim St. Wolfgang, Senestreyplatz 3

Wo man singt, da lass Dich nieder!

Singen im Seniorentreff

Gemeinsam zu singen, erfreut Herz und Sinne. Gerade Senioren singen viel und gerne. Mit dieser Fortbildung wollen wir Sie ermutigen und unterstützen, den Gesang in Ihrem Kreis gerne und mit Freude zu praktizieren. Geleitet wird der Nachmittag von Regionalkantor Herrn Stephan Merkes aus Wunsiedel. Gesungen werden Volkslieder und Stimmungslieder wie auch Lieder aus dem Gotteslob. Dazu wird Herr Merkes aus seiner Erfahrung Tipps und Hinweise geben - zum Gesang, zur Liedauswahl, zur Stimme etc. Der Nachmittag soll Freude bereiten, Lust machen und Sicherheit geben, gemeinsam im Seniorentreff zu singen. Falls Sie ein Musikinstrument spielen, dann geben Sie das bei der Anmeldung bitte an und bringen es auf jeden Fall mit. Gerne dürfen Sie diese Einladung auch an sangesfreudige Senioren weitergeben.

Mehr Infos

Do 09.11.17, 10:00 Uhr - Do 07.12.17, 11:30 Uhr

Klinikum Fichtelgebirge, Haus Marktredwitz, Säuglingsstation, Schillerhain 1-8

Babymassage - Einführung und Information

mit Spiel- und Bewegungsübungen, Liedern und Tipps rund ums Kind

In diesem Kurs erfahren Eltern, wie sie das Urbedürfnis ihres Säuglings nach Wärme, Zärtlichkeit und Berührung stillen können. Mit sanften Händen wird das Kind gestreichelt und massiert, es entspannt sich, fühlt sich wohl und geborgen. Gleichzeitig werden die inneren Organe sowie der Kreislauf angeregt. Die Kurse beginnen jeweils mit einem Informationstag. Daran schließen sich fünf Kurstage an, an denen die Massagetechnik Schritt für Schritt erlernt wird. Außerdem gehören Spiel- und Bewegungsübungen, Lieder und Tipps rund ums Kind zum Programm. Teilnehmerzahl: max. sechs Erwachsene mit einem Kind Dauer: 5 Treffen Alter der Kinder bei Kursbeginn: 5 bis 20 Wochen Bitte bequeme und lockere Kleidung tragen! Liebevolle Berührung durch die Eltern ist wesentlich für die Entwicklung eines Kindes. Das Streicheln und die Umarmungen, die es in früher Kindheit erfährt, helfen ihm, ein gesundes Selbstwertgefühl aufzubauen. Die Eltern geben ihm...

Mehr Infos

Sa 11.11.17, 13:30 - 16:00 Uhr

Wunsiedel, BayernLab, Sechsämterlandstraße 8

Digitalisierung erleben - Das BayernLab Wunsiedel und seine Möglichkeiten zur Erwachsenenbildung

Mitarbeiterfortbildung für KEB-Beauftragte

Wir beginnen mit einer Führung durch das BayernLab und entdecken die Vielfalt digitaler Themen von der "Datenautobahn", über "Sicherheit im Netz", "Arbeitsplätze der Zukunft", "Virtuelle Realität", "3D-Druck" bis hin zu den Fragen, die mit dem Einsatz von "Multicoptern" verbunden sind. Außerdem überlegen wir gemeinsam, wie diese Themen für Ihre Bildungsarbeit mit Unterstützung des BayernLab erschlossen werden können. Ein paar Infos von der Geschäftsstelle der KEB Wunsiedel runden diesen Nachmittag ab. Anschließend laden wir Sie ins Café Goder ein, um den Nachmittag gemeinsam ausklingen zu lassen.

Mehr Infos

Sa 11.11.17, 9:00 - 15:00 Uhr

Klinikum Fichtelgebirge Haus Selb, Foyer, Weißenbacher Straße 62

Lymphtag

Vorträge, Workshops & Gesundheitsmesse

Mehr Infos

Mo 13.11.17, 9:00 - 12:00 Uhr

92670 Neuhaus, Pfarrheim, Wurzer Str. 16 (A93 Ausfahrt Windischeschenbach)

Advent - neu entdeckt: Ideen und Impulse für die Adventzeit - mit Tanz, Liedern und gestalterischen Elementen

Fortbildung für haupt- und ehrenamtliche MitarbeiterInnen in der Seniorenarbeit

Der Advent lädt uns ein, zur Ruhe zu kommen und will uns helfen, uns vorzubereiten auf das Fest der Menschwerdung. In vielen Gruppen der kirchlichen Altenarbeit finden adventliche Feiern im Vorfeld von Weihnachten statt. Feiern heißt, unseren gewohnten Alltag zu durchbrechen und uns Zeit zu nehmen zum Auftanken und Kraft schöpfen. Wenn wir die Feste im Jahreskreis bewusst begehen und feiern, kann das für uns zu einem heilenden Weg werden. Der Fortbildungsvormittag lädt Sie ein, sich auf diesen Weg zu begeben. Durch Tanz, Körperübungen, Lieder, Texte und Besinnung wollen wir uns selbst dem Weihnachtsfest nähern und erfahren gleichzeitig viele Elemente, die Sie mit Ihrer Gruppe auf dem Weg durch den Advent durchführen können. Am Ende der Veranstaltung erhalten die Teilnehmer/-innen Materialien zu den verwendeten gestalterischen Elementen.

Mehr Infos

Mo 13.11.17, 18:30 - 21:00 Uhr

Klinikum Fichtelgebirge Haus Selb, Konferenzraum 1 (Ebene 3)

"Hospizliches und Palliatives Netzwerk", um den Tagen mehr Leben zu geben

Das SAPV-Team stellt sich und seine Zusammenarbeit mit dem Klinikum Fichtelgebirge und der Hospiz-Initiative vor. Teilnehmer Klinikum Fichtelgebirge: Alexander Meyer, stellvertretender Geschäftsführer SAPV-Team: Matthias Roth, Pflegerischer Leiter Marion Mayer, stellvertretende pflegerische Leiterin Hospiz-Initiative Fichtelgebirge e.V.: Helga Scherzer-Kaufmann, 1. Vorsitzende Beate Lenk, stellvertretende Vorsitzende Liane Fröhlich, Hospiz-Koordinatorin Anne Keller, Palliativfachkraft Sabine Stäudel, Palliativfachkraft

Mehr Infos

Mi 15.11.17, 19:30 Uhr

Arzberg, Clubraum Fotoclub Arzberg e.V., Schachtweg 8

Bildbearbeitung mit NIK-Filtern - Effekte, Entrauschen, Schärfen

Einführung

In dieser Einführung bekommen Sie einen komprimierten Einblick in die Gestaltungswelt der (kostenlosen) NIK-Bildbearbeitungsfilter. Auf einfache und intuitive Art und Weise holen Sie das Optimum aus Ihren Fotos. Flaue Bilder gehören der Vergangenheit an, ohne dass Sie sich mit der komplexen Welt von Photoshop und Co. auseinandersetzen müssen. Weitere Infos - auch zu den sich jeweils anschließenden Clubabenden des Fotoclubs Arzberg - finden Sie unter: www.fotoclub-arzberg.de

Mehr Infos

Do 16.11.17, 14:45 - 16:30 Uhr

Marktredwitz, Meister Bär Hotel (Festsaal), Bahnhofsplatz 10 (Zufahrt Hotelparkplatz in der Scherdelstraße gegenüber Scherdelturm)

Literarisches Café: In Marzebillas Reich - literarische Exkursionen im Erzgebirge

Arthur Schnabl

Einst waren die sanften Hügel des Erzgebirges die reichste Landschaft Europas. Der Silberbergbau machte die Menschen wohlhabend. Und am böhmischen Fuß des Gebirges lockten die eleganten Bäder Künstler und Adelige an. Später wurde dann das Uran zum düsteren Gold der Landschaft. So reich wie der Boden ist auch die Literatur dieser ebenso schönen wie melancholischen Region. Der Germanist und Reiseleiter Arthur Schnabl nimmt uns mit auf eine literarische Exkursion zwischen Böhmen und Sachsen. Wie immer untermalt er seine Lesung mit vielen Bildern.

Mehr Infos

Fr 17.11.17, 19:00 Uhr

Marktredwitz, Islamischer Kulturverein, Kraußoldstraße 19

Verschiedene Rezepte mit den gleichen Zutaten - Vorstellung und Verkostung

Alle interessierten Frauen sind eingeladen mit Speisen zum anschließenden Büfett beizutragen. Die Speisen sollten aber ohne Alkohol und ohne Schweinefleisch sein. Weitere Informationen gibt es bei Ines Wolf, Telefon 09231 5958, Myonnie Bada-Albrecht, Telefon 09231 5054811, oder Ülkü Bozbey, Telefon 09231 72640.

Mehr Infos

Fr 17.11.17, 8:30 - 19:10 Uhr

Augsburg

Jugendstil-Synagoge und neue Moritzkirche

Studienfahrt ins jüdisch-chritliche Augsburg

Die Hauptziele dieser Tagesfahrt sind zwei Sakralgebäude aus verwandten Religionen: Die Synagoge im Zentrum Augsburgs ist von Elementen des Jugendstil geprägt, die genial verbunden sind mit byzantinischen und orientalisierenden Details. In fußläufiger Nähe wurde im Frühjahr 2013 mit der neu gestalteten Moritzkirche eine revolutionär neu interpretierte christliche Kirche eröffnet, die ganz auf die Hoffnungsbotschaft des Auferstandenen zentriert ist.

Mehr Infos

Fr 17.11.17, 17:00 - 21:00 Uhr

Poppenreuth, Kramerstodl, Friedenfelser Straße 2

Männergesundheitstag

Vorträge, Workshops & Gesundheitsmesse

Mehr Infos

Sa 18.11.17, 9:00 - 17:00 Uhr

Bildungshaus Schloss Spindlhof, Spindlhofstraße 23, 93128 Regenstauf

Studientag für Ehrenamtliche im Krankenbesuchsdienst
"Worum geht's eigentlich?"

Bei Krankenbesuchen gibt es jede Menge Eindrücke und Wahrnehmungsimpulse. Ich komme mit Meinem und treffe auf den anderen mit Seinem. Die Kunst der Begegnung besteht darin zu erspüren, was den kranken Menschen wirklich bewegt. Der Tag möchte helfen, dem Wesentlichen auf die Spur zu kommen und achtsam damit umzugehen.

Mehr Infos

Do 23.11.17, 19:00 - 21:00 Uhr

Thiersheim, Evang. Gemeindehaus, Marktplatz 6

Armut und Reichtum - der globale Zusammenhang von Überfluss und Mangel. Filmgespräch zu einer zentralen Ursache für Flucht

Dokumentarfilm - Stefan Frank / Károly Koller - Deutschland 2014

Spiel "Blinde Kuh"

Laut FAO, der Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen, stirbt alle fünf Sekunden ein Kind unter zehn Jahren an Hunger, 57000 Menschen verhungern täglich und fast eine Milliarde sind permanent schwerstens unterernährt. Während einer Reise durch Afrika strandete der Autor und Filmemacher Károly Koller in einem kleinen Dorf in einer entlegenen Provinz. Mangels Hotel wurde er im Waisenhaus einquartiert und so verbrachte er mehrere Tage mit den Kindern. Sie trugen zerrissene Kleidung, sie hatten nicht viel zu essen, aber sie schienen nicht unglücklicher zu sein als die Kinder, die er aus Deutschland kannte. Er begann sich zu fragen: "Was macht einen Menschen arm, was macht ihn reich?" Das ist die Genese dieses Films, der im Dialog mit vier Experten der Frage nachgeht, was in der Welt Armut verursacht und wie Armut und Reichtum zusammenhängen. Im anschließenden Gespräch mit Filmregisseur Stefan Frank aus Wunsiedel gehen wir der...

Mehr Infos

Sa 25.11.17, 14:00 - 18:00 Uhr

Wunsiedel, Kath. Pfarrheim St. Wolfgang, Senestreyplatz 3

Selbst genähtes Motorik-Lernbuch

Nähworkshop - Einführung und Anleitung

Nähere Infos bei Martina Rohrmüller (09232 700985).

Mehr Infos

So 26.11.17, 8:30 - 17:30 Uhr

München

Orthodoxe Synagoge und liberal-jüdische Stadtführung

Studienfahrt ins jüdische München

- Führung durch die Synagoge - Führung durch die Innenstadt zu wichtigen Punkten der jüdischen Geschichte Jüdisches Leben stand in der Geschichte Münchens fast immer unter politischer Spannung. Der Stadtrat räumte 1999 der orthodox-jüdischen Gemeinde einen repräsentativen Platz in der Stadtmitte ein und im März 2007 konnte das Gemeindezentrum eröffnet werden. Die orthodoxe Synagoge steht am St. Jakobsplatz in München, in direkter Nachbarschaft zu Marienplatz und Viktualienmarkt und nennt sich Ohel Jakob, das Zelt Jakobs. Gemeinsam mit dem Gemeindezentrum und dem Jüdischen Museum bildet der moderne Gebäudekomplex einen prominenten Identifikationsort für die orthodoxen Juden Münchens. Auf einem anschließenden Spaziergang durch die Innenstadt rückt das liberale Judentum ins Bewusstsein. James Cohen führt uns zu wichtigen Orten im jüdischen München und erklärt nebenbei die Unterschiede zwischen liberalem, konservativem und orthodoxem...

Mehr Infos

Mo 04.12.17, 9:30 - 11:00 Uhr

Wunsiedel, Mehrgenerationenhaus, Breite Straße 4-6

WiEge-Café: Advents- und Weihnachtszeit mit Kindern erleben

Wir setzen unsere Reihe fort, das WiEge-Café im Mehrgenerationenhaus in der Breiten Straße in Wunsiedel. Hier wollen wir Körper und Geist zugleich versorgen. Im ersten Teil wird eine Referentin einen Einblick in ein Erziehungsthema geben, anschließend gibt es Gelegenheit für Fragen, bevor es dann gemütlich wird. Es gibt die Möglichkeit, einen Kaffee zu trinken und dabei miteinander ins Gespräch zu kommen.

Mehr Infos

Mo 04.12.17, 19:00 Uhr

Klinikum Fichtelgebirge Haus Marktredwitz, Treffpunkt Foyer (Konferenzraum 1)

"KoKi" - Netzwerk frühe Kindheit (Vorstellung der frühen Hilfen, z.B. Familienhebamme)

Kreißsaalführung mit Info-Veranstaltung

Liebe werdende Mutter, lieber werdender Vater, ein kleiner Mensch, Ihr Kind, ist auf dem Weg: Monate der Vorfreude und des Wartens haben Sie bereits hinter sich, wenn Sie zu einer Kreißsaalführung zu uns kommen und sich die Umgebung anschauen, in der Ihr Baby geboren werden soll. Das geburtshilfliche Team der Frauenklinik im Klinikum Fichtelgebirge möchte Ihnen zur Seite stehen - nicht nur während und nach der Entbindung, sondern auch in allen Belangen, die das tägliche Leben mit einem Baby so unvergleichlich schön und anstrengend machen. Deshalb laden wir Sie ein, sich im Rahmen unserer Kreißsaalführungen zu informieren: Über ehrenamtliche und staatliche Hilfsangebote, den liebevollen Umgang mit Ihrem Neugeborenen und vieles mehr. Normalerweise an jedem ersten Montag im Monat beginnen wir mit einer kleinen Infoveranstaltung (Dauer im Normalfall etwa eine halbe Stunde), bevor es im Kreißsaal weitergeht. Wir freuen uns auf Ihre...

Mehr Infos

Do 14.12.17, 17:00 - 20:00 Uhr

Bildungshaus Werdenfels, Nittendorf

Chanukka feiern - Jüdische Festbräuche und religiöse Hintergründe

Interreligiöser Bildungs- und Festabend

Für Juden sind ganz verschiedene Bedeutungen mit dem Chanukka-Fest verknüpft. Für manche ist es ein schönes besinnliches Lichterfest in einer dunklen Jahreszeit. Für andere ist es das Symbol nationaler Befreiung und militärischer Stärke oder auch nur eine Woche fettes Essen, um an das Öl in der Lampe zu erinnern. Und es ist ein Kinderfest mit Geschenken, Kreiselspielen und Süßigkeiten. Neben den Festbräuchen wird uns Dr. Michael Petery in die dahinter stehenden Erzählungen aus der Geschichte des Volkes Israel einführen. Aus christlicher Sicht können wir Anregungen erhalten für das freudige Gottvertrauen, das bei dieser Gelegenheit gefeiert wird.

Mehr Infos

Fr 15.12.17, 14:00 Uhr

Treffpunkt Parkplatz Luisenburg

Winterwanderung der Hospiz-Initiative zur Kösseine

Bitte eine Taschenlampe mitnehmen!

Mehr Infos

Do 04.01.18, 18:00 Uhr - Sa 06.01.18, 13:00 Uhr

Windischeschenbach, Exerzitienhaus Johannisthal, Johannisthal 1

Kommt, wir folgen dem Stern

Familienbildungstage zu Hl. Dreikönig mit Kindern von 3 bis 10 Jahren

Wie die Sterndeuter aus dem Morgenland werden wir aufbrechen und gemeinsam den Weg zum göttlichen Kind gehen. Wir werden singen, spielen, musizieren, kreativ sein, miteinander beten und Geschichten hören. Highlight ist der Zug der Könige und Königinnen durchs Haus. Vieles machen die Familien gemeinsam, für manche Programmpunkte teilen wir uns in eine Erwachsenen- und eine Kindergruppe (mit Kinderbetreuungsteam für Kindergarten- und Schulkinder).

Mehr Infos

Mo 22.01.18, 18:00 - 21:00 Uhr

Pfarrheim, Adolf-Kolping-Str.17, 92660 Neustadt/WN

MISEREOR-Feierabend - "Heute schon die Welt verändert?"

Regionale Einführung für Mulitiplikator/innen in die Misereor-Fastenaktion 2018

"Was ist Lebensqualität?" Ein MISEREOR-Feierabend will auf die Fastenaktion 2018 vorbereiten, die sich dieser Frage mit der Kirche in Indien (Beispielland) stellt. Ein/e VertreterIn des Hilfswerkes Misereor wird in die Fastenaktion einführen. Sie erhalten einen Überblick, wie diese Aktionen in Indien und Deutschland, wie unser Fasten, unser Verzicht zu einem Gewinn an Lebensqualität für viele Menschen werden können. Anschließend werden praktische Arbeitsvorlagen und Impulse für Pfarrei und Schule vorgestellt (Gruppenstunde, Fastenessen, Materialbörse). Dabei beginnen wir mit einem gemeinsamen Abendessen. Geplanter Ablauf des Abends: 1.Teil: Kulinarisch-sinnlicher Einstieg in eine Beispielregion (vorbereitet von der KF in d. Kath. Pfarrgemeinde Neustadt/WN) 18-18.45 Uhr 2.Teil: Impulsreferat (Misereor) 18.45-20 Uhr 3.Teil: Praktische Anwendung für Pfarrei, Gruppe, Schule (Misereor und Arbeitsstelle Weltkirche) 20-21 Uhr "Ich bin, weil...

Mehr Infos

Do 25.01.18, 14:45 - 16:30 Uhr

Marktredwitz, Meister Bär Hotel (Festsaal), Bahnhofsplatz 10 (Zufahrt Hotelparkplatz in der Scherdelstraße gegenüber Scherdelturm)

Literarisches Café: Die Unerlösten von Prag

Autorengespräch

Dr. Kurt Heißig

Unterhaltsame Einblicke in die Geschichte Böhmens Schulbücher liest kaum mehr einer nach dem Abitur. Das betrifft auch die Geschichtsbücher. "History"-Sendungen im Fernsehen können zwar durchaus mit dem Niveau anderer Produkte dieses Mediums konkurrieren, hinterlassen aber das satte Gefühl, man habe alles verstanden. Dennoch bleibt vieles außen vor. Wenn man jedoch das Interesse an weiteren Informationen wecken will, ist es besser, spannende Unterhaltung auf geschichtlichem Hintergrund zu präsentieren, als heitere, unheimliche oder grauenvolle Kurzgeschichten. Interesse an böhmischer Geschichte zu wecken, ist das Ziel des jetzt erschienenen Büchleins "Die Unerlösten von Prag", das in Form von Gespenstergeschichten Vergangenes in die Gegenwart holt. Böhmische Geschichte ist nämlich für die meisten Deutschen so etwas wie ein "Böhmisches Dorf". Sie hat für uns hier im Westen anscheinend weniger Bedeutung als französische oder englische...

Mehr Infos

Sa 27.01.18, 9:30 - 16:00 Uhr

Windischeschenbach, Exerzitienhaus Johannisthal, Johannisthal 1

Körperübungen für Flüchtlingshelfer

Die Arbeit mit geflüchteten Menschen ist belastend. Manche Ehren- und Hauptamtliche opfern sich auf, bis sie selbst krank werden. Die Belastungen der Geflüchteten können "ansteckend" sein. Wo gibt es Hilfe? Und wie kann man vorbeugen? Wissenschaftliche Studien zeigen, dass gezielte Körperübungen schneller helfen können als Gespräche. Körper- und Atemübungen wirken regulierend, stabilisierend und ausgleichend. Emotionen kommen ins Fließen. Und der Umgang mit dem eigenen Körper lehrt viel über Selbstfürsorge und das achtsame Wahrnehmen von Grenzen. Dieses Seminar wurde entwickelt für Ehren- und Hauptamtliche in der Flüchtlingsarbeit. Es sind keine Vorkenntnisse nötig. Jeder kann teilnehmen, willkommen sind alle: Sportliche und Bewegungsmuffel, Dicke und Dünne, Bewegliche und Couchpotatoes, Jüngere und Ältere ...

Mehr Infos

Do 22.02.18, 14:45 - 16:30 Uhr

Marktredwitz, Meister Bär Hotel (Festsaal), Bahnhofsplatz 10 (Zufahrt Hotelparkplatz in der Scherdelstraße gegenüber Scherdelturm)

Literarisches Café: Die Deutschen - Geographie eines Verlustes

Autorengespräch

Jakuba Katalpa

Prag, um das Jahr 2000. Beim Begräbnis Konrad Mahlers stellt dessen Tochter plötzlich die Frage nach "den Deutschen" - dem Teil der Familie, über den nie gesprochen werden durfte. Da hatte es doch diese deutsche Großmutter gegeben, die süße Päckchen schickte, die leibliche Mutter des Verstorbenen. Warum hatte Klara Rissmann nach Ende des Krieges ihren Sohn in Prag zurückgelassen? Klaras Lebensweg ist verwoben mit den menschlichen Schicksalen dieser Epoche - eine Geschichte des Verlustes für alle Beteiligten. Die Großmutter - eine außergewöhnlich starke Persönlichkeit! Doch die Fragen der Enkelin lassen sich letztendlich nicht alle beantworten. Einen völlig neuen Blickwinkel auf die deutsch-tschechischen Beziehungen bietet der 2012 auf Deutsch erschienene Roman der jungen tschechischen Autorin Jakuba Katalpa. Zusammen mit Ehepaar Jean Ritzke-Rutherford und Karl Ritzke präsentiert sie ihr Buch, bietet eine lebhafte literarische Analyse...

Mehr Infos

Sa 24.02.18, 10:00 - 16:00 Uhr

Bad Alexandersbad, Evang. Bildungs- und Tagungszentrum, Markgrafenstraße 34

Über die Kraft der Bilder

Wie Märchen bei der Wegsuche und Wegfindung helfen können

Märchen deuten Schicksalswege an, sind voller Traum- und Seelenbilder. Diese anzusehen, zu erkennen und aufzuschließen, bedeutet, ihre Kraft wirksam werden zu lassen. Als Einstieg in das Seminar begleiten wir gemeinsam "Hänsel und Gretel" in den Wald, bleiben bei ihnen und erleben ihre "Befreiung" mit. Schließlich verfolgen wir ihren Heimweg, ihren Weg zu sich selbst und sehen, wie sie reich beschenkt in "des Vaters Haus" zurückkehren. Die Annäherung an die uns allen bekannten Märchen wird etwas anders ausfallen, als wir es bisher gewohnt waren. Beim Betrachten der Märchenbilder und Symbole und beim Versuch, sie zu entschlüsseln, werden wir einer hoffnungsvollen Botschaft begegnen: einer großen Kraftquelle und zugleich dem Ansporn, den Weg zwischen "Gehandelt-werden" und eigenem Handeln zu finden. Das Erschließen der inneren Botschaft erfolgt durch Einbinden und Mittun der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Dabei bestimmt jede und jeder...

Mehr Infos

Sa 03.03.18, 9:00 - 16:30 Uhr

Marktredwitz, Pfarrheim Herz Jesu, Friedensplatz 3

Ehevorbereitungskurs

Wie läuft's ab ? In der Regel gestalten zwei Referentinnen bzw. Referenten gemeinsam den ganzen Tag. Vorträge beschränken sich auf kurze Einführungen und Impulse. Sie sind eingeladen, Übungen als Paar zu machen, sich in Kleingruppen auszutauschen und miteinander zu diskutieren und zu beten. Die Vorbereitung Ihres Festtages kann auch ein Thema sein, wenn Sie dies wünschen. Es kann und darf sich jede/r einbringen, wie es ihr/ihm möglich bzw. angenehm ist. Niemand soll sich gedrängt fühlen. Worum geht's ? Es geht um die Möglichkeit: · Anregungen für eine gelingende Ehe mitzunehmen, · mit anderen Paaren und Referenten ins Gespräch zu kommen, · und ein wenig Ruhe zu haben, um über das gemeinsame Leben nachzudenken. Themenschwerpunkte sind Partnerschaft und Kommunikation, Ihre Vorstellung einer christlichen Ehe sowie die Ehe als Sakrament.

Mehr Infos

Mo 12.03.18, 19:00 Uhr

Wunsiedel, Kath. Pfarrheim St. Wolfgang, Senestreyplatz 3

Sterbefasten - Freiwilliger Verzicht auf Nahrung und Flüssigkeit

Sobald eine Krankheit austherapiert ist und schwerste Erkrankungssymtome den Alltag beherrschen, stellt sich regelmäßig die Frage, wie lange es noch bis zum Tod dauern wird. Die gleiche Bedeutung wird den Umständen beigemessen, die das fortschreitende Sterben begleiten. Zunehmend werden Betroffene sich ihres Selbstgestaltungsrechts bewusst und fordern es ein. Hierzu gehört, dass sie die Umstände und den Zeitpunkt des Todes selbst bestimmen wollen, um Rituale des Abschieds und des Versöhnens gestalten zu können. Das Sterbefasten ist eine seit jeher praktizierte Methode, sein Leben zu beenden. Menschen hören auf, zu essen und zu trinken, Demenzkranke pressen die Lippen beim Füttern zusammen und Alte erstarren vor dem gedeckten Essenstisch. Der freiwillige Verzicht auf Nahrung und ist nicht dem Vorgang des Suizids, der Selbsttötung, gleichzusetzen. Sie gibt dem Ausführenden gut zwei Wochen Gelegenheit, den begonnenen Schritt zu überdenken...

Mehr Infos

Mo 09.04.18, 19:30 Uhr

Wunsiedel, Kath. Pfarrheim St. Wolfgang

Thema wird noch bekannt gegeben

anschl. Mitgliederversammlung der KEB Wunsiedel

Mehr Infos

Mo 16.04.18, 19:00 Uhr

Kirchenlamitz, BeneVit Haus Epprechtstein, Gartenstraße 34

Vorweggenommene Trauer

Mehr Infos

Sa 21.04.18, 9:00 - 16:30 Uhr

Marktredwitz, Pfarrheim Herz Jesu, Friedensplatz 3

Ehevorbereitungskurs

Wie läuft's ab ? In der Regel gestalten zwei Referentinnen bzw. Referenten gemeinsam den ganzen Tag. Vorträge beschränken sich auf kurze Einführungen und Impulse. Sie sind eingeladen, Übungen als Paar zu machen, sich in Kleingruppen auszutauschen und miteinander zu diskutieren und zu beten. Die Vorbereitung Ihres Festtages kann auch ein Thema sein, wenn Sie dies wünschen. Es kann und darf sich jede/r einbringen, wie es ihr/ihm möglich bzw. angenehm ist. Niemand soll sich gedrängt fühlen. Worum geht's ? Es geht um die Möglichkeit: · Anregungen für eine gelingende Ehe mitzunehmen, · mit anderen Paaren und Referenten ins Gespräch zu kommen, · und ein wenig Ruhe zu haben, um über das gemeinsame Leben nachzudenken. Themenschwerpunkte sind Partnerschaft und Kommunikation, Ihre Vorstellung einer christlichen Ehe sowie die Ehe als Sakrament.

Mehr Infos

Sa 05.05.18

Plauen

Tagesausflug ins Hospiz Falkenstein und nach Plauen

Ein Wohlfühltag für aktive HospizbegleiterInnen

Die detaillierte Ausschreibung mit Treffpunkt und Anmeldemöglichkeit wird noch bekanntgegeben.

Mehr Infos

Di 08.05.18, 14:30 - 18:00 Uhr

Bad Alexandersbad, Evang. Bildungs- und Tagungszentrum, Markgrafenstraße 34

18. Alexandersbader Ökumenetag: Vertraut den neuen Wegen - Kirche auf dem Weg in die Zukunft

Ob evangelisch oder katholisch: Die beiden großen Kirchen in Bayern können sich vielerorts über eine stabile volkskirchliche Verankerung freuen. Doch auch im Freistaat verändert sich die Gesellschaft. Die Distanz zur Kirche wächst und manche kirchliche Lebensform, die vor einigen Jahren noch funktionierte, ist heute stark angefragt. Der Wandel, dessen sichtbare Folgen sich heute zeigen, begann jedoch schon viel früher. Er fordert uns als Kirche heraus zu bedenken, was für uns unaufgebbar ist, aber auch, wo es gilt Veränderungen mutig anzugehen. An diesem Alexandersbader Ökumenetag gehen wir den Ursachen des Wandels auf den Grund. Zugleich werden ermutigende Neuaufbrüche aus der Ökumene vorgestellt. Tagesablauf: 14.30 Uhr Ankunft und Kaffeetrinken im Speisesaal des EBZ 15.00 Uhr Vortrag und Arbeitsgruppen zum Thema 17.45 Uhr Abschlussrunde und Segen Leitung: Andreas Beneker, EBZ Bad Alexandersbad Johannes Geiger, KEB Wunsiedel

Mehr Infos

Mo 25.06.18, 19:00 Uhr

Marktredwitz, K&S Seniorenresidenz, Kraußoldstraße 5

Engel - Boten Gottes ... oder himmlische Dienstleister?

Engelglaube in christlicher Theologie und Esoterik

Der Glaube an Engel, von manchen eine Zeit lang als eher "unaufgeklärt" belächelt, ist heute aus der religiösen Gegenwartskultur nicht mehr wegzudenken. Fachleute sprechen gar von einer "neuen Engelreligion". Wodurch unterscheiden sich christlicher und esoterisch geprägter Engelglaube? Müssen vielleicht auch kritische Fragen an die neue "Engelreligion" gestellt werden?! Und: Was kann der Glaube an Engel für das eigene gläubige Leben bedeuten?

Mehr Infos

Fr 27.07.18, 18:00 Uhr

wird noch bekanntgegeben

Sommerfest der Hospiz-Initiative

Mehr Infos